Kunst in Aachen, Akt Gulivera

Surreale Aktbilder auf der Aachener Kunstroute 2016 in der Galerie Frutti dell'Arte und auf der Ausstellung spektrum 2016 in der Aula Carolina von Marcus Löhrer
Akt Gulivera 1

 Die Bilder des digital art 3d Künstlers können mitunter verstörend wirken. Vom Surrealismus in der Malerei kommend bleibt er dieser Kunstrichtung auch in seinen computergenerierten Arbeiten treu.

 Auf der diesjährigen Aachener Kunstroute 2016 werden wieder Arbeiten zu sehen sein die im vergangenen Jahr entstanden sind.

 Eine Welt die an Gulivers Reisen erinnert mit übergroßen Figuren in einer Stadt die an Theaterkulissen erinnern soll. Die Personen wirken fremd in dieser Umgebung und man fragt sich was hier eigentlich künstlich ist, dabei ist es die gesamte Szenerie künstlich. Im Gegensatz zu anderen Bildern des Künstlers wird hier bewusst kein Wert darauf gelegt ein möglichst realistisches Licht heraus zu Arbeiten sondern die Künstlichkeit ist Teil des Konzeptes.

 Besuchen Sie uns auf der Aachener Kunstroute 2016 am 23., 24. und 25. September in der Galerie Frutti dell'Arte und tauchen Sie ein in die opulente Bilderwelt des Aachener Künstlers Marcus Löhrer.

 


Akt Gulivera 2. Ein Bild aus dieser Serie auf der Aachener Kunstroute 2016
Akt Gulivera 2

Akt Gulivera 3. Ein Bild aus dieser Serie auf der Aachener Kunstroute 2016
Akt Gulivera 3

Akt Gulivera 4. Ein Bild aus dieser Serie auf der Aachener Kunstroute 2016
Akt Gulivera 4

Akt Gulivera 5. Ein Bild aus dieser Serie auf der Aachener Kunstroute 2016
Akt Gulivera 5

Akt Gulivera 6. Ein Bild aus dieser Serie auf der Aachener Kunstroute 2016
Akt Gulivera 6

Aktbilder und noch viele mehr, auch in anderen Variationen sind erhältlich bei fruttidellarte.de, dem Webshop für digitale Kunst.

Partnerseiten

Link zur Website der französischen Künstlerin Catherine Decellas die auf der Aachener Kunstroute 2016 in der Galerie Frutti dell'Arte verteten ist.
Catherine Decellas

Website der französischen Künstlerin Catherine Decellas aus Paris, verteten auf der Aachener Kunstroute 2016.

Chor Glissando in Aachen
Chor Glissando in Aachen

Der Aachener Chor Glissando feierte 2015 sein 25jähriges Bestehen. Ausgegangen von einem Jugendchor der Gemeinde St.Fronleichnam in Aachens Osten, hat ihn seine wechselvolle Geschichte bis heute ins Josefshaus getragen, wo jeden Montag von 20 bis 22 Uhr geprobt wird. Unter der engagierten Leitung von Chorleiter Giuseppe Strina proben um die 20 Frauen und Männer vielstimmige Stücke ein, von Renaissance bis Rolling Stones, von languir me fais bis you can't always get what you want. Wir schätzen uns glücklich, den Chor Glissando immer wieder mal auf unseren Vernissagen begrüßen zu dürfen, denn die Auftritte sind jedes Mal ein Highlight in der Galerie Frutti dell'Arte.

Ibrahim Alawad, Maler und Bildhauer


lebendiges-aachen.de ist eine Seite mit Fotos und Texten aus der Städteregion Aachen. Aachen von A-Z mit Nachrichten und Veranstaltungshinweisen zu Ausstellungen, Konzerten etc. Eine Seite mit Aachen-Links informiert von Ausflugszielen über Kunst bis hin zu Kirche über die verschiedensten Institutionen in der Städteregion Aachen.

Ulhas Keramik, Fineart Keramik aus Kelmis, Belgien.


Logo der Aachener Kunstroute 2016

Die Aachener Kunstroute 2017 findet statt am 22. 23. und 24. September 2016. Vom 22. bis 24. September an wird es unter dem Titel "Spektrum" auch wieder eine Präsentation von Arbeiten aus den verschiedenen Galerien  in der Aula Carolina geben.

Zu der Veranstaltung "Aachen öffnet seine Gärten", die 2017 am 25. Juni stattfindet, öffnen zahlreiche Gartenbesitzer in Aachen und Umland ihre privaten Gärten. Besucher können kleine und große, wilde und kunstvoll angelegte Gärten besichtigen und genießen, und nicht nur das: die Besuche sind eine gute Gelegenheit, sich mit den Gärtnern auszutauschen und für eigene Gärten inspirieren zu lassen.

Mehr Informationen über die teilnehmenden Gärtner bzw. Gärten finden Sie unter www.offene-gartentuer-aachen.de.


 Galerie und Atelier

 KunstWertstatt

 Bismarkstrasse35

 52066Aachen

 Kleiner und wertvoller Ausstellungsort im Frankenberger Viertel. Verteten auf der Aachener Kunstroute 2017 vom 22. bis 24. September.